Hamburger in Nortorf, bitte melden!

Moin, moin, zwei Freundinnen aus Kronshagen und Neuwittenbek möchten sich unbedingt für gelebte Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft bedanken. Ein Paar mit einem BMW mit Hamburger Kennzeichen und einem schwarzen Hund hat ihnen in Nortorf geholfen.

„Auf dem Zentralparkplatz in Nortorf hatten wir am Sonnabend, 2. Juli, ein überraschendes und wunderbares Erlebnis“, erzählen die beiden dankbaren, „älteren Freundinnen“.  „Wir wollten an einer goldenen Hochzeit im Alten Landkrug teilnehmen.“ Doch wegen einer Absperrung brachte sie das „Navi“ leider nicht ans Ziel und beide mussten den Weg zu Fuß antreten. „Dabei fällt es uns schwer zu laufen.“

Da sie ortsunkundig sind, erkundigten sie sich bei einem Paar, das gerade in einen BMW mit Hamburger Kennzeichen einsteigen wollte, nach dem Weg. „Der Herr erklärte ihn uns sehr höflich und nett.“

Nach einigen Schritten habe sie das Paar im Wagen angehalten und angeboten, es zum Landkrug zu fahren. „Wir waren erstaunt und gerührt, dass uns wildfremde Menschen so ein nettes Angebot machten – ohne Eigennutz. Sie wirkten sehr vertrauenerweckend.“ Später dann, während der Feier, erfuhren die beiden Frauen, dass das Paar noch einmal  im Alten Landkrug gewesen war. „Sie hatten dort ein Brillenetui abgegeben, das wir im Auto vergessen hatten. Vermutlich wollten sie uns auf der Feier nicht stören.“

Jedenfalls möchten sich die Freundinnen bei diesem Paar bedanken. Sie haben das Gefühl, dass das Paar häufiger nach Nortorf fährt. Hinten im Pkw habe ein lieber, schwarzer Hund gelegen.

„Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft sind in unserer schnelllebigen oder oft gleichgültigen Welt nicht selbstverständlich.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.