Stolz auf die Idee der Heimatgemeinde

Moin, moin, nicht sattsehen kann sich derzeit ein Leser, der uns geschrieben hat: überall goldgelber Raps. Und weil dieser wegen der kühlen Wetterlage so schwer in Gang kam, blüht er uns fünf bis sechs Wochen lang und zieht Touristen an.

Angetan haben es dem Leser „die wunderschönen Fotos von einem leuchtend-gelben Land“, die wir veröffentlicht haben. Er schreibt: „In Ergänzung zur Berichterstattung möchte ich auf einen zusätzlichen Service meiner Heimatgemeinde hinweisen.

Damit insbesondere die Tagestouristen unsere Rapsfelder ohne langes Suchen finden, wurden zusätzliche Hinweisschilder aufgestellt (siehe Anlage). Mit freundlichen Grüßen aus Schilda(er).“

Lieber Leser, ich denke, das ist eine ausgezeichnete Idee Ihrer bevorzugten Gemeinde. Das Beispiel sollte Schule machen! Unbedingt! Diese Zeige-Schilder sind unentbehrlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.