Botschaft lautet: Fremdfutter verboten

Moin, moin, Renate Kleine besucht gern den Schwentinepark, ist aber nun ein wenig irritiert und hat mich deshalb angerufen. Sie hatte bei ihrem jüngsten Aufenthalt in Schwentinental ganz bestimmte Hinweisschilder an den Zäunen vermisst.

Renate Kleine hat gelesen, dass die Tiere weiterhin von den Besuchern gefüttert werden dürfen, aber nur noch mit der Nahrung aus den aufgestellten Automaten. Dies habe die Stadtvertretung einstimmig beschlossen. Die Leserin vermisst diesen Hinweis einheitlich auf den Schildern an den Gattern beziehungsweise Zäunen der Gehege. „Bei meinem jüngsten Aufenthalt habe ich lediglich einen Hinweis gesehen, der es untersagt, Nudeln zu verfüttern. Werden die Schilder noch angefertigt?“ Und werde das Verhalten der Besucher auch kontrolliert? „Mir sind Gäste aufgefallen, die in ihren Tüten Brot für die Tiere mitbrachten.“

Bleiben wir erst einmal bei den Schildern. „Nach dem Beschluss der Stadtvertretung haben sich die Kolleginnen des Schwentineparks Gedanken gemacht und auf zwei Entwürfe geeignet“, informiert Regina Blöcker, Sprecherin der Stadt Schwentinental. Danach wurden inzwischen 20 farbige Schilder im A4-Format an den Gehegen angebracht. „Vier wurden als Aufkleber für die Automaten gestaltet. Und sieben große Massivschilder, die über die gesamten Verhaltensregeln aufklären, befinden sich an den Eingängen zum Schwentinepark.“ Die Botschaft lautet: Fremdfutter verboten! Die Begründung: Immer wieder waren Tiere erkrankt, weil Besucher sie mit ungeeigneten Lebensmitteln gefüttert hatten. Regina Blöcker: „Leider mussten wir wiederholt feststellen, dass einige Besucher trotz persönlicher Ansprache durch die Mitarbeiter der Stadt keinerlei Einsicht zeigen und den Spaß der Kinder über die Gesundheit der Tiere stellen. Die goldene Regel ist für uns die Kommunikation, die Ansprache, die Erklärung.“ Doch in der Vergangenheit musste sogar in einem Fall per Gericht ein Betretungsverbot erwirkt werden. „Wir sind lange nett – aber dann!“

Also, Frau Kleine, viel Spaß bei ihrem nächsten Besuch!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.