Neues Auto, aber noch immer keine Manieren

Moin, moin, regelrecht bedroht fühlt sich eine Leserin, die eigentlich nur mal eben schnell einkaufen wollte und auf dem Parkplatz des Supermarktes zu Unrecht angeprangert wurde. Die 60-Jährige ist immer noch außer sich.

Auf dem Kronshagener Sky-Parkplatz stellte Frau K. ihren Wagen neben ein BMW-Cabriolet. Als sie vom Einkaufen zurückkam, saß eine Frau am Steuer. Ein Mann – vermutlich der Ehemann – stand draußen und half ihr gestenreich beim Ausparken. Bevor sich Frau K. in ihren Wagen setzen konnte, sprach der Mann sie an: „Wenn ich nur eine Schramme an meinem Auto entdecke, dann haben Sie kein schönes Wochenende.“ Die 60-Jährige reagierte sofort und erwiderte: „Ich habe gar nichts gemacht. Zeigen Sie mir die Schramme doch mal.“ Doch der Mann drehte sich um, stieg wortlos in den Wagen und seine Frau fuhr los.

Vermutlich, so denkt sich die 60-Jährige, hatte das Rentner-Ehepaar sie vor dem Einkauf beim Einparken beobachtet und gedacht: „Hoffentlich ist sie vorsichtig.“

Frau K. findet dieses Verhalten bedrohlich und fragt, warum der Mann sein Anliegen nicht höflich vortragen konnte. „Ich passe grundsätzlich beim Ein- und Aussteigen auf und nehme Rücksicht“, beteuerte sie am Leser-Telefon. Sie hat aber so ihre Vermutung, die wahrscheinlich auch zutrifft: „Mir scheint, der Mann war überaus besorgt, weil das Auto neu ist.“

2 Gedanken zu „Neues Auto, aber noch immer keine Manieren

  1. XYZ

    Einfach nur lächerlich! Wer sich ein wohl neues, „teures“, Auto kauft und in der Öffentlichkeit herumfährt, muss damit rechnen, das jederzeit etwas passieren kann.
    Wer übertriebene Angst hat um sein neues Auto, sollte vielleicht zu einem Kleinwagen greifen.
    Was macht der Herr, wenn er über Schlaglöcher fährt und das Auto davon Schaden nimmt? Verlagt er dann den Staat?
    Ein wenig mehr „Gelassenheit“ im Straßenverkehr sollte allen Verkehrsteilnehmern zu gute kommen. Dieses zum Teil aggressive, Auto,. und Radfahren wird langsam zum Ko… 😉
    .

    Antworten
    1. Renate Glawe

      Moin, leider gibt es solche unvernünftigen Autofahrer. Er sollte sein Auto doch lieber in der Garage lassen und mit dem „Hackenporsche“ einkaufen gehen. Auch ein schönes Gefährt, und man kann ihn mit in den Supermarkt nehmen!,, Die Damen hat gut reagiert. Ich hätte mir die Autonr. Aufgeschrieben.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.