Nach der Bus-Irrfahrt Entschädigung versprochen

Moin, moin, Fahrgäste, bitte melden, Wer die Irrfahrt der Bus-Linie 32 miterlebt hat, soll eine Entschädigung erhalten. Denn der Fahrer bog nicht in die Feldstraße ein.

Tja, das dürfte schwierig werden. „Wir würden gerne die betroffenen Fahrgäste für diese Unannehmlichkeiten entschädigen“, sagt Sven Wüst von der Vineta-Busbetriebsgesellschaft. Zur Erinnerung: Noch vor der gültigen Vollsperrung der Feldstraße hatte am Donnerstag, 25. Februar, ein Busfahrer diese Straße abweichend vom Fahrplan links liegen lassen. Der Wagen der Buslinie 32 verließ kurz nach 20.50 Uhr den Hauptbahnhof Kiel in Richtung Holtenau und fuhr nach der Haltestelle Hospitalstraße ohne Vorwarnung an der Feldstraße vorbei in Richtung Dreiecksplatz. Was natürlich zu Beschwerden von Fahrgästen führte, die eigentlich an Haltestellen der Feldstraße aussteigen wollten oder, hätten sie’s gewusst, den Bus an der Haltestelle Hospitalstraße verlassen hätten. Auf die Nachfragen der irritierten Fahrgäste zur weiteren Route des Busses und der ausgebliebenen Durchsage zu einer Abweichung davon habe der Fahrer erklärt: Er wisse auch erst seit 19 Uhr von der Straßensperrung und müsse die Umleitung noch suchen.

Mit an Bord war Martin Boll, der uns informierte. Was uns veranlasste – jetzt schließt sich der Kreis – bei der zuständigen Busbetriebsgesellschaft nachzufragen, wie es zu so einer Irrfahrt hatte kommen können. Mit dem Ergebnis: Wer an jenem Abend mit der besagten Linie 32 unterwegs war und eigentlich in der Feldstraße aussteigen wollte, soll eine Entschädigung erhalten. Wobei uns Martin Boll nicht mehr weiterhelfen kann, denn der Kieler ist kein Pendler, der vielleicht andere Mitreisende kennen könnte, sondern kam an jenem Abend von einem Geschäftstermin aus Hamburg zurück. Also, versuchen wir es auf diesem Weg: Sollten Sie sich angesprochen fühlen, dann schreiben Sie bitte an sven.wuest@vineta-busbetriebsgesellschaft.de oder nehmen Kontakt mit mir auf, Tel. 0431-9032850.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.