Handwerkerrechnung verärgert Kielerin

Moin, moin, viermal hat Anke Reiher die von ihr beauftragte Firma angewiesen, auf der Rechnung den Arbeitslohn extra auszuweisen. „Aber die Firma reagiert nicht“, beklagt sich die Kielerin am Lesertelefon. Sie braucht diesen Nachweis jedoch dringend für das Finanzamt. Anke Reiher ist wütend.

Das Parkett musste abgeschliffen und versiegelt werden. Anke Reiher aus Kiel beauftragte eine Firma, erhielt nach der Rundumerneuerung eine Forderung, bezahlte und legte die Rechnung beiseite. Das war im Februar. In diesen Tagen nahm sie die Rechnung wieder zur Hand, da sie ihre Einkommenssteuererklärung in Angriff nehmen will. „Erst da ist mit aufgefallen, dass die Auflistung des Handwerksbetriebs nicht korrekt ist“, erzählt sie am Lesertelefon. Der Betrieb habe den Arbeitslohn nicht extra ausgewiesen. Ärgerlich, denn diesen kann die Kielerin steuerlich absetzen. Anke Reiher ist wütend, weil sie sich hilflos fühlt.

„Eine Handwerkerrechnung muss Lohn und Material nicht gesondert ausweisen“, informiert Hanna Doreen Jeske von der Verbraucherzentrale. „Obgleich der Auftraggeber grundsätzlich eine Handwerkerrechnung mit separatem Ausweis der Arbeitskosten für das Finanzamt benötigt, hat er zivilrechtlich gegen seinen Auftragnehmer lediglich Anspruch auf eine sogenannte prüfbare Rechnung. Es ist zivilrechtlich nicht zu beanstanden, wenn die Arbeits- und Materialkosten nicht getrennt aufgeschlüsselt sind. Dazu besteht keine gesetzliche Pflicht.“

Die Referentin für Verbraucherrecht hat aber noch einen Tipp parat: „Im Ergebnis hat Ihre Leserin also leider keinen Anspruch auf Erstellung einer korrigierten Forderung. Dennoch würde ich ihr raten, höflich den Handwerkerbetrieb um eine korrigierte Rechnung zu bitten und ihm das Interesse daran darzulegen.“ Und: Es biete sich an, im Vorfeld eine dementsprechende Vereinbarung zu treffen und – bei Ablehnung – eine andere Firma zu beauftragen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.