Bei dieser Antwort plötzlich um Jahre gealtert

Moin, moin, die Kielerin möchte ihren Namen nicht nennen, denn sie ist sehr bekannt. Und das, was ihr in dieser Woche passiert ist, ist ihr unangenehm.

„Ich bin häufig morgens unterwegs“, erzählt sie mir am Lesertelefon. Der Bus bringt sie zum Sophienhof. Dort geht sie dann weiter bis zur Kieler Fußgängerzone, wo sie „ihren“ Bäcker aufsucht.

Die Leserin treibt häufig Sport, hält sich aufrecht und kleidet sich mit viel Sorgfalt. Nicht übermäßig modisch, sondern mit Stil. Die 50 Jahre sieht man ihr nicht an. „Ich gehe gern durch den Sophienhof und an den Schaufenstern vorbei. Die Angebote interessieren mich“. Dabei hat sie sie häufig gesehen, die drei Männer im Rentenalter, die schon früh am Tag regelmäßig im Erdgeschoss auf einer Bank sitzen. „Und in dieser Woche ist es passiert“, teilt die Kielerin mit. Sie weiß noch genau, was sie an diesem Morgen trug. Nämlich den schicken blauen Hosenanzug, in dem sie sich immer so wohl fühlt. An diesem Morgen saßen auf der Bank nur zwei Rentner. Als sie auf gleicher Höhe mit ihnen war, kam ihr der dritte Mann entgegen und fragte die beiden anderen: „Habe ich sie verpasst? Ist die hübsche Frau schon vorbeigegangen?“ „Nein“, lautete die Antwort. „Bisher nur alte Schachteln“. Die Kielerin fühlte sich irgendwie verbraucht. Um Jahre gealtert. „Aber ich war auch verärgert“. Beim Lieblingsbäcker hatte sie sich dann wieder beruhigt. Und einen Plan gefasst: „Ich werde noch mal hingehen und nach dem Ausdruck für alte Rentner fragen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.