Archiv für den Monat: Dezember 2014

Ausbildungsbetrieb ließ junge Frau im Regen stehen

Moin, moin, stellen Sie sich doch einmal folgende Situation vor: Sie haben die Prüfung zum Fachabitur bestanden und können am 1. September mit der Ausbildung beginnen. Während der dreimonatigen Probezeit erhalten Sie nur Lob und Anerkennung. Und dann geschieht etwas schier Unglaubliches. „Kann man so mit einem jungen Menschen umgehen?“, fragt uns Großmutter Irmgard Tesch aus Kiel und ist fassungslos.

Weiterlesen

Blinkende Lichter geben Rätsel auf

Moin, moin, wenn Manfred Resch auf dem Weg zur Arbeitsstelle die Rolltreppe in Höhe Witte verlässt und auf das Kieler Nordic-Hotel Astor zugeht, dann sieht er sie: Diese blinkenden Lichter  auf dem Dach über dem zehnten Stockwerk. „Wissen Sie, welchen Zweck sie erfüllen?“, fragte er am Telefon. „Das kann in dieser Höhe doch nichts mit der Flugsicherung zu tun haben“, überlegte er laut. Auch in seinem Bekannten- und Kollegenkreis habe er keine Antwort gefunden. Weiterlesen

Ein Deutscher, der sich auch als Australier fühlt

Moin, moin, 30 Jahre lang hat er in dem einen Land gearbeitet, 30 Jahre lang in dem anderen. Klaus Winkler aus Kiel sieht sich als Deutscher – und auch als Australier. Und deshalb möchte er die doppelte Staatsbürgerschaft beantragen. Doch dieses wurde – zumindest vorerst – abgelehnt. Weiterlesen

THW hat ein Herz für Schwerbehinderte

Moin, moin, der Herr, der mich anrief, war verärgert. Er habe den Schwerbehindertenausweis mit dem Vermerk für eine Begleitperson. Weder im Theater, im Kino, in Museen, in der Sparkassen-Arena noch im Tivoli in Kopenhagen müsse diese bezahlen. Nur der THW stelle sich stur.

Weiterlesen