Gettorfer Sparschwein wartet auf Urlaubsmünzen

Moin, moin, die Qual der Wahl hat Waltraud Schauer aus Kiel. Sie will sich in diesen Tagen von ihren Urlaubsmünzen trennen. Das ist das Hartgeld fremder Währungen, das nach Urlaubsende weder Banken noch Sparkassen eintauschen. Doch als Spende sind diese Münzen willkommen.

Vor einiger Zeit hatte unsere Leserin angefragt, denn bei ihr hatten sich 800 Gramm Fremdwährungen angesammelt. Der Umtauschwert sollte gern einer sozialen Einrichtung zugute kommen. Aber an wen könne sie sich im Bereich Kiel und Umland wenden?

Wir haben uns schlau gemacht: In der Gettorfer Filiale der Förde-Sparkasse in der Herrenstraße 11 steht ein dickes Sparschwein, welches sich über die 800 Gramm freuen würde. Denn die Filiale unterstützt mit diesen Spenden die Kindernothilfe. Tel.: 04346-41100.

Und auch der Caritasverband des Landes sammelt mit der Aktion „Kleine Münzen – große Wirkung“ die Deutsche Mark und Fremdwährungen, um soziale Projekte zu finanzieren, für die sonst keine Mittel zur Verfügung stehen. In Caritas-Einrichtungen und katholischen Kirchengemeinden stehen spezielle Sammeldosen bereit, teilte die Sprecherin mit. Näheres sei bei der Landesgeschäftsstelle in Kiel unter Tel. 0431/590224 zu erfahren. Und auch eine Schnellrestaurant-Kette hofft, mit diesen Urlaubsmünzen ihre „Häuschen“ zu füllen – in diesem Fall für die McDonald’s Kinderhilfe-Stiftung.

Waltraut Schauer ist erleichtert. Sie hatte schon befürchtet, das Geld in die Tonne schmeißen zu müssen – natürlich nur in eine Wertstofftonne, versteht sich. Und wenn Sie wissen, wer sonst noch Fremdwährungen annimmt, melden Sie sich doch bitte!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.