Archiv für den Monat: Juli 2014

Diese Taxifahrt möchte sehbehinderte Frau vergessen

Moin, moin, heute kommt eine Leserin zu Wort, die für die Hinfahrt mit dem Taxi 13 Euro bezahlte und für die Rückfahrt mehr als 30 Euro. Und falls Ihnen Ähnliches passiert ist, dann melden Sie sich doch. Weiterlesen

Gettorfer Sparschwein wartet auf Urlaubsmünzen

Moin, moin, die Qual der Wahl hat Waltraud Schauer aus Kiel. Sie will sich in diesen Tagen von ihren Urlaubsmünzen trennen. Das ist das Hartgeld fremder Währungen, das nach Urlaubsende weder Banken noch Sparkassen eintauschen. Doch als Spende sind diese Münzen willkommen. Weiterlesen

Sandburgenbauen nicht generell geregelt

Moin, moin, bald kann’s losgehen. Frau Hennig aus Kassel freut sich schon auf ihren Urlaub an der Ostsee. Und Enkelkind Hannah hat den kleinen gelben Sandbohrer, die Eimerchen, Strandschaufel und die grüne Gießkanne en miniature gleich neben die Koffer gestellt – damit die wichtigen Utensilien nur ja nicht vergessen werden. Doch dann fragt Frau Hennig lieber noch mal nach: „Ist das Sandburgenbauen in Schleswig-Holstein generell gestattet? Und müssen dabei bestimmte Vorschriften beachtet werden?“ Weiterlesen

Kiel: Ständige Beflaggung verliert an Besonderheit

Moin, moin, Thomas Brügmann aus Kiel und seiner Frau fällt eine scheinbare Abneigung gegen Flaggen an den Masten des Rathauses auf. „Hat Kiel ein Problem mit der Identität im Vergleich zu anderen Städten?“, fragen sie. Weiterlesen

Fehlende Kontobewegung wurde für Postsparer teuer

Moin, moin, plötzlich hatte sie es wieder in der Hand, das aus den Augen verlorene, 15 Jahre alte Postsparbuch. Guthaben: 43,25 Euro. Letzte Bewegung: 14. Juni 1999. Rosemarie Kohberg aus Kiel kündigte den Sparvertrag zum 1. Juli und war gespannt auf die Höhe der Zinsen. Und rief mich erbost an: „Ich habe nur einen Euro bekommen, kein Guthaben, keine Zinsen, sondern nur einen Euro.“ Weiterlesen