Briefmarken mit Tannenbäumen im Sommer

Moin, moin, wenn Sie für eine Behörde beziehungsweise ein Amt arbeiten und in diesen sommerlichen Tagen einen Brief erhalten, der Sie ziemlich stark an Weihnachten erinnert, dann wundern Sie sich nicht. Das hat alles seinen Grund.

„Wir schreiben eigentlich kaum noch; meistens telefonieren wir“, liefern Jutta und Friedhelm Schoppe aus Probsteierhagen die Begründung gleich mit, warum sie kurz vor Weihnachten in einem SB-Warenhaus in Kiel-Wellingdorf nur zwei Briefmarken verlangten. Dies sei leider nicht möglich, lautete die Antwort. „Wir verkaufen nur Zehnerblocks“, wurden sie belehrt.

Und so kommt es, dass unsere Leser aus Probsteierhagen immer noch stolze Besitzer von mittlerweile sieben Briefmarken sind, die in Vorfreude auf das nahende Fest schmucke Weihnachtsbäume zeigen. Wie gesagt, die Schoppes telefonieren lieber als Postkarten oder Briefe zu verschicken. Und überhaupt, wer will im Sommer schon Tannenbäume sehen? Ihren Verwandten, Freunden und Bekannten möchten sie diesen Anblick ersparen. Und so hebt sich das Paar aus der Probstei diese Briefmarken für die Behörden auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.