Warum mit Martinshorn?

Moin, moin, ausgesprochen ruhig wohnt Erika Bourvé im Melsdorfer Ortsteil Fegefeuer – eigentlich. Denn so manches Mal wird sie doch um ihren Schlaf gebracht. Neulich erst wieder.  „Gegen 4 Uhr in der Nacht brauste der Krankenwagen nicht nur mit Blaulicht, sondern auch mit Sirene über die Kreisstraße von Kiel kommend in Richtung Quarnbek. Der Lärm hat mich natürlich geweckt. Ein zweites Einsatzfahrzeug folgte – aber nur mit Blaulicht. Ich habe es genau gesehen, denn es spiegelte sich an meinen Wänden wider.“ Frau Bourvé fragt sich nun, ob der „stille Alarm“ in so einem Fall nicht ausreicht. Es seien zu dieser Zeit kaum Autos unterwegs, und es befinde sich in der Nähe auch kein Kreuzungsbereich.

Eine Frage, die nicht nur Vertreter der anerkannten Rettungsdienste beantworten können, sondern auch Mitglieder der Feuerwehren. Lutz Wehrmacher von der Feuerwehr Raisdorf verweist auf Paragraf 38 der Straßenverkehrsordnung. „Im deutschen Straßenverkehrsrecht bezeichnet man als Wegerecht das Recht, von anderen Verkehrsteilnehmern freie Bahn zu verlangen. Dies wird durch gleichzeitiges Einschalten von Blaulicht und Martinshorn als Sondersignal angezeigt. Andere Verkehrsteilnehmer werden auf diese Weise gewarnt. Blinklicht und Einsatzhorn dürfen allerdings gemeinsam nur zum Einsatz kommen, wenn höchste Eile geboten ist, um Menschenleben zu retten, wenn schwere gesundheitliche Schäden oder eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung abzuwenden ist, wenn flüchtige Personen zu verfolgen oder bedeutende Sachwerte zu erhalten sind.“ Komme nur das Blaulicht zum Einsatz – beispielsweise zur Absicherung einer Einsatzstelle oder zur Warnung von Verkehrsteilnehmern an Gefahrenstellen, räume dieser Sachverhalt kein Wegerecht ein.

Mit anderen Worten, Frau Bouvré: Der Fahrer des Krankenwagens, der Ihnen die Nachtruhe raubte, wollte sich absichern. Ausschließlich mit Blaulicht und akustischer Warnung durfte er freie Bahn verlangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.