Lange Wartezeit auf Bescheid vom Amt

Moin, moin, nachgefragt hat Herr Heinrich (Name von der Redaktion geändert), denn er kann es nicht verstehen. „Die sagten mir gleich zu Beginn, das dauere drei bis vier Monate. Aber warum?“ Die – das sind die Mitarbeiter des Landesamtes für soziale Dienste in der Gartenstraße in Kiel. Und was da voraussichtlich solange auf sich warten lassen soll, ist der Behindertenausweis, den der Lütjenburger beantragt hat.

Und auf das „Warum?“ folgt nun die Antwort. Erst einmal gibt das Amt die durchschnittliche Erledigungszeit mit zweieinhalb bis drei Monaten an – und dann den Ball gleich weiter: Die Bearbeitungsdauer hänge im Einzelfall nämlich wesentlich davon ab, wie vollständig die Angaben im Antrag seien und wie schnell Ärzte und Krankenhäuser antworteten. Sobald die ärztlichen Befundberichte eingegangen sind, werden sie unter Beteiligung eines Gutachters ausgewertet. Erst danach werde der entsprechende Bescheid erteilt, betont das Amt. Also, Herr Heinrich, hoffentlich sind ihre Angaben umfassend, sprich lückenlos.

Ein Gedanke zu „Lange Wartezeit auf Bescheid vom Amt

  1. Kupper, Norbert

    Das ist noch gar nichts. Ich habe meinen Antrag auf Feststellung einer Schwerbehinderung im Januar 2010 gestellt. Nach einem halben Jahr habe ich mich erdreistet, nachzufragen und prompt eine Ablehnung erhalten. Mein Widerspruch wurde nach wiederum mehrmonatiger Wartezeit ebenfalls abgebügelt. Mit Unterstützung des Sozialverbands VdK habe ich dann vor dem Sozialgericht geklagt. Da auch das Sozialgericht lange Wartezeiten hat, kam es erst im September 2013 zu einem Urteil zu meinen Gunsten. Erfreulich: die Richterin hat den Vertreter des Landesamts für soziale Dienste gefragt, wie man denn angesichts meiner Diagnosen so zögerlich sein könne. Zur Ehrenrettung des Landesamts für soziale Dienste muss man allerdings anführen, das die Behörde unterbesetzt ist; die Politik müsste hier unbedingt nachbessern.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.