Feiner Kies für den Wanderweg

Moin, moin, er wandert gern: Herr K. aus Kiel-Wellsee liebt es, die frische Luft einzuatmen und die Natur zu erkunden. Seine Favoriten sind der Kuckucksweg und die Stechwiese. Und über beide Wanderwege läuft er nun besonders gern. Nur über was geht er jetzt? „Mich würde schon interessieren, mit welchem Material die Strecken aufgeschüttet worden sind. Noch vor bestimmt einem Jahr stand ich hier im Matsch, und das Gehen war sehr anstrengend. Die Schuhe sahen dementsprechend aus. Doch dann sind die Wege saniert worden.“

Was sich so einfach anhört, war schon aufwändig, erklärt das Kieler Grünflächenamt: Aufgetragen haben die Mitarbeiter kein Granulat, sondern feinen Kies auf einer gröberen Geröllschicht. Diese Schicht besteht aus gebrochenem Stein, der sich gut miteinander verkantet, sodass ein relativ fester Untergrund entsteht. In den etwas feuchteren Bereichen sei zunächst ein feines Vlies aufgetragen worden, das dann Kies und Geröll aufgenommen habe. Herr K. jedenfalls weiß die neuen Decken zu schätzen.

Beim Wandern ist man unterwegs.

Beim Wandern ist man unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.