Hausnummerierung

Moin, Moin, 32 Jahre lang wohnten sie in Dänisch Nienhof im Kreis Rendsburg-Eckernförde. Im Jahre 2005 kehrten sie zurück in den Kieler Stadtteil, in dem sie aufgewachsen sind. Und dort, in der Wik, erkundet das Ehepaar die vertraute „wunderschöne Umgebung“ – täglich etwa zwei Stunden lang.

Bei diesen Wanderungen ist Uwe Schlinkmann eine Besonderheit aufgefallen, die er sich nicht erklären kann. Viele Achsen führen von der Holtenauer Straße ab. Und jeweils in diesen Kreuzungsbereichen beginnen die Hausnummern aufsteigend. „Es gibt aber eine Ausnahme – und das ist die Wiker Straße. Ihre Beschilderung nimmt ihren Anfang von der Adalbert-Feldstraße aus, aber nicht mit der Nummer eins, sondern mit der Adresse 40 auf der rechten Seite. Warum ist das so?“, möchte er wissen.

Die dortige Hausnummerierung sei die Folge einer veränderten Straßenführung, teilt hierzu Melanie Kaacksteen von der Kieler Stadtverwaltung mit. „Die Wiker Straße führte früher vom heutigen Tirpitzhafen – dort begann die Beschilderung – über die Adalbert-Feldstraße zur Holtenauer Straße.“ Heute sei ein Teil der Wiker Straße mit dem Marinestützpunkt überbaut. Und daher „fehlten“ auch die Hausnummern von eins bis 40.

Holtenauer Straße. Foto cjue

Holtenauer Straße. Foto cjue

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.