Hundeschiete

Moin, moin, Hundebesitzer waren bei herrlichem Wetter mit ihren Vierbeinern am Falckensteiner Strand in Kiel unterwegs. Es war ihnen sehr peinlich, aber vom Lokal Deichperle bis Schilksee-Süd fanden sie keine Schietbeutel in den Spendern, und die Papierkörbe seien überfüllt gewesen, was sonst nur im Sommer häufig passiere.

Die Stadt Kiel hat hierfür eine Erklärung: Die Papierkörbe, die sich zwischen dem Lokal Deichperle am Falckensteiner Strand bis Schilksee-Süd befinden, werden im Winter dreimal wöchentlich geleert. „Bei schönem Wetter kann es dann schon mal passieren, dass gerade am Deich und am Falckensteiner Strand die Papierkörbe voll sind“, teilt eine Sprecherin hierzu mit. Außerdem würden die Hundekotbeutel-Automaten in Kiel nicht vom Abfallwirtschaftsbetrieb (ABK), sondern von Paten bestückt. An dem beschriebenen Weg beaufsichtigten drei Paten fünf Automaten. „Die Paten erhalten regelmäßig die Tüten vom ABK.“

Auch diese Hunde müssen mal.  Foto Asmus

Auch diese Hunde müssen mal. Foto Asmus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.