Böse Überraschung nach Anruf bei der Auskunft

Moin, moin, Witold Fydrych aus Kiel ist ein Mann, mit dem man gut auskommen kann. Nur wenn er Ungerechtigkeiten wittert, dann kann er auch anders, dann gibt er nicht auf und lässt auch nicht locker. Aber von Anfang an: Der Kieler benötigte dringend die Nummer des Paketdienstes in Leipzig. Also bemühte er die Inlandsauskunft einer Telefongesellschaft. „Die Dame war sehr freundlich, hat geplaudert und geplaudert und mir schließlich sicherheitshalber, wie sie sagte, an die 20 weitere Telefonnummern mitgeteilt.“

Als er Wochen später die Rechnung erhielt, traute Herr Fydrych seinen Augen nicht. Er schäumte vor Wut und wählte meine Telefonnummer. „Dieses eine Gespräch mit der Inlandsauskunft hat 39 Minuten gedauert, und ich soll dafür 65,22 Euro bezahlen. Das kann doch wohl nicht wahr sein. Man hätte mich doch warnen müssen. Eine automatische Ansage müsste zwischendurch den Preis nennen!“ Der Kieler war fassungslos und machte sich auf die beschwerliche Suche nach einem Verantwortlichen dieser Firma, um kräftig Dampf abzulassen. Wie gesagt, unser Leser kann sehr hartnäckig sein.

Etwa zeitgleich erhielten wir Tage später Antworten auf unsere Anfragen. „Sehr geehrter Herr Fydrych“, lautete sein Schreiben. „Sie haben Fragen zur Rechnung? Vielen Dank, dass Sie sich an uns gewandt haben. Sie wurden im Vorfeld nicht ausreichend auf die anfallenden Kosten für die Gesprächsverbindungen hingewiesen.“ Da aber Transparenz wichtig und gewollt sei, erstatte der Absender die Kosten einschließlich der Mehrwertsteuer zurück. Eine Entschuldigung folgte. Mein Ansprechpartner der Telefongesellschaft drückte sich anders aus: „Grundsätzlich ist es zwar unrealistisch, dass ein Gespräch ohne Weitervermittlung 39 Minuten gedauert hat, aber wir vertrauen der Schilderung von Herrn Fydrych und bedauern den Vorfall“, schrieb mir der Sprecher. Wobei ich mich frage, wieso dieser Betrag auf der Rechnung auftaucht, wenn doch eine 39 Minuten lange Auskunft unrealistisch ist. Aber das Ergebnis zählt, und Herr Fydrych ist wieder bemerkenswert ruhig geworden.

Der Anruf bei der Auskunft kann schon mal teuer werden. Foto: Uli Deck

Der Anruf bei der Auskunft kann schon mal teuer werden. Foto: Uli Deck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.